Erste Mann­schaft nach langer Pause noch nicht wieder im Flow

Am heu­tigen Sonntag, den 15.08.2021, stand für unsere erste Mann­schaft das Nach­hol­spiel der ange­bro­chenen Saison 2020/​2021 auf dem Pro­gramm, wel­ches eigent­lich am dritten Spieltag des letzten Jahres hätte statt­finden sollen. Durch einige Ter­min­eng­pässe fiel das Spiel auf einen Sonntag mit Anwurf um 16 Uhr. Unge­wöhn­lich, aber natür­lich schön, nach der erneuten Corona-Zwangs­pause end­lich wieder Lig­aluft schnup­pern zu können. Hoffen wir mal, dass es so bleibt!

Ohne unseren eigent­li­chen TC Steve Hofe­rick fuhren wir zu zehnt nach Hamm (inklu­sive Sebas­tian Köster aus der Zweiten) und begannen unter Ein­hal­tung der Hygie­ne­vor­schriften pünkt­lich mit den ersten Par­tien. Die TC-Ver­tre­tung oblag in dem Fall Jannik Schauerte. 

Unser Spiel begann leider äußerst sub­op­timal. Sowohl Jannik, Hen­ning als auch Hugo fanden nicht wirk­lich in ihre Spiele hinein und prompt lagen wir mit 3:0 zurück. Joel und Silvia brachten uns mit zwei knappen Siegen wieder heran, wohin­gegen Markus eine 2:0‑Führung leider nicht ins Ziel bringen konnte. Mit einem Punkt durch Meik und einer Nie­der­lage von Dill been­deten wir den ersten Durch­gang mit 3:5 aus unserer Sicht. Spie­le­rich waren wir nahezu alle noch nicht ganz auf der Höhe, aber durch unsere drei Punkte war das Spiel zu diesem Zeit­punkt noch offen und mit einer Leis­tungs­stei­ge­rung noch mög­lich zu drehen.

Doch leider liefen auch die Doppel völlig unrund. In den ersten beiden Dop­peln schafften unsere Jungs es nicht, den Gegner vor grö­ßere Pro­bleme zu stellen und in den zwei wei­teren Dop­peln haperte es defi­nitiv am Che­cken. Somit ver­loren wir alle vier Par­tien der zweiten Ses­sion und mussten im letzten Block schon auf ein kleines Wunder hoffen, um hier noch etwas mitzunehmen.

Zur dritten Ses­sion rotierte Jannik die Posi­tionen noch einmal durch mit dem Plan, durch frühe Siege noch einmal ein wenig Druck auf den Gegner aus­zu­üben. Doch auch dieser Kampf­wille ver­flog recht schnell. Meik verlor glatt gegen einen sehr starken Gegner und auch unsere Kel­lers mussten sich knapp geschlagen geben. Damit war die Messe gelesen. Jannik und Hen­ning betrieben mit zwei Siegen im letzten Block noch ein wenig Ergeb­nis­kos­metik, wäh­rend die übrigen Spiele eben­falls ver­loren gingen. 

Am Ende des Tages steht für uns damit leider eine herbe, aber durchaus leis­tungs­ge­rechte 5:15-Niederlage gegen einen guten und gast­freund­li­chen Gegner aus Hamm, der nun durch das Nach­hol­spiel mit vier Siegen aus vier Spielen ganz oben in der Tabelle thront. Das Ergebnis hätten beide Teams in der Höhe wahr­schein­lich eher weniger erwartet, das deut­liche Leg­ver­hältnis von 50:29 für Hamm spie­gelt das Resultat und unsere Pro­bleme an diesem Tag jedoch glas­klar wieder. Von daher: Glück­wunsch an die freund­li­chen Gar­fields und viel Erfolg für die rest­liche Runde!

Wir müssen uns den Vor­wurf gefallen lassen, ins­ge­samt zu wenig aus unseren Mög­lich­keiten gemacht zu haben. Einige Male schafften wir es nicht, nach einer 2:0‑Führung die Spiele auch final für uns zu ent­scheiden, auf der anderen Seite ver­loren wir zu viele “schlechte” Legs auf Doppel. Beides ist auf dem Niveau der Regio­nal­liga leider tödich. Auch kopf­mäßig scheinen wir uns erst einmal wieder an die Wett­kampf­be­din­gungen gewöhnen zu müssen.

Den­noch war ja auch nicht alles schlecht. Wir haben zwi­schen­zeit­lich auch auf­blitzen lassen, dass wir zu mehr im Stande sind und es von unserem Poten­zial her mit jedem Gegner in der Liga auf­nehmen können. Von daher heißt es jetzt, wieder in den regel­mä­ßigen Spiel­rhytmus hin­ein­zu­finden und es im nächsten Spiel (28.08. beim DC Ruhr­pott 1) besser zu machen.

Bis dahin, all­zeit Good Darts!

Ergeb­nisse

NrDC Gar­field Hamm (Heim)LegsSDC Sie­ger­land 1 (Gast)
1Keine, Sebas­tian3:0Schau­erte, Jannik
2Skoda, Daniel3:1Roesner, Hen­ning
3Mues­mann, Tim3:0Sichtig, Frank-Uwe
4Goeke, Martin2:3Loer­kens, Joel
5Wes­ter­mann, Marene2:3Keller, Silvia
6Ric­chizzi, Nino3:2Keller, Markus
7Nies­wandt, Pascal0:3Horst­hemke, Meik
8Prenzel, Marcus3:0Stremmel, Helmut
Spiel­stand: 5:3 (19:12 Legs)
9Keine, Sebas­tian /​ Wes­ter­mann, Marene3:0Horst­hemke, Meik /​ Schau­erte, Jannik
10Goeke, Martin /​ Ric­chizzi, Nino3:0Stremmel, Helmut /​ Sichtig, Frank-Uwe
11Skoda, Daniel /​ Nies­wandt, Pascal3:1Keller, Markus /​ Keller, Silvia
12Prenzel, Marcus /​ Mues­mann, Tim3:2Loer­kens, Joel /​ Köster, Sebas­tian (2)
Spiel­stand: 9:3 (31:15 Legs)
13Hart­mann, Leon3:0Horst­hemke, Meik
14Nies­wandt, Pascal3:2Keller, Markus
15Keine, Sebas­tian3:2Keller, Silvia
16Goeke, Martin0:3Schau­erte, Jannik
17Ric­chizzi, Nino3:0Köster, Sebas­tian (2)
18Dieck­mann, Jens1:3Roesner, Hen­ning
19Skoda, Daniel3:2Loer­kens, Joel
20Prenzel, Marcus3:2Sichtig, Frank-Uwe
End­ergebnis: 15:5 (50:29 Legs)

Best­leis­tungen

DC Gar­field Hamm
Goeke, MartinHigh­score ‘180’2180
Skoda, DanielHigh­score ‘180’1180
Wes­ter­mann, MareneHigh­fi­nish1124
Dieck­mann, JensHigh­fi­nish1121
Hart­mann, LeonShort­game116
Goeke, MartinShort­game116
Goeke, Martin Short­game117
Ric­chizzi, NinoShort­game217
Keine, Sebas­tian /​ Wes­ter­mann, MareneShort­game Doppel118
SDC Sie­ger­land 1
Keller, MarkusShort­game117
Keller, SilviaShort­game 118