“Erste” siegt und über­zeugt auch in Hamborn

Die erste Mann­schaft des 1. SDC Sie­ger­land hat ihre gute Form aus dem Auf­takt­spiel in Hecking­hausen am Samstag bestä­tigt und auch das zweite Spiel in der Regio­nal­liga Nord­rhein gewonnen. Bei Tabel­le­schluss­licht der MTV Union Ham­born 02 gewannen die Siegerländer*innen am Ende knapp mit 8:12 und 41:47 Legs, wobei das knappe End­ergebnis ein wenig über den Spiel­ver­lauf hinwegtäuscht. 

Im ersten Block gewannen zunächst die Gast­geber zwei der ersten drei Spiele. Im Anschluss sicherten sich die SDCler*innen jedoch fünf Einzel in Serie und gingen mit einem kom­for­ta­blen 2:6‑Vorsprung in die Doppel. Auch hier gaben die Gäste ledig­lich eine Partie knapp ab, bauten die Füh­rung jedoch auf 3:9 aus. Nach einem kurzen Auf­bäumen und zwei Siegen der Ham­borner im letzten Block ent­schied der SDC die Partie durch zwei wei­tere Siege bereits vier Spiele vor Schluss für sich. Durch ein 5:3 im Ses­sion drei polierten die Gast­geber zumin­dest noch ein wenig das Ergebnis auf, wel­ches nach den Dop­peln auch höher zu Gunsten der Siegerländer*innen aus­fallen hätte können. Ins­ge­samt war das Spiel geprägt von vielen knappen Duellen. Zu Beginn des Spiels ent­schied der SDC die meisten 2:3‑Duelle für sich, erst im letzten Block erkämpften sich die Gast­geber dieses Spiel­glück für ihre Seite.

Auch das spie­le­ri­sche Niveau ließ sich an diesem Abend durchaus sehen: Ben­jamin Schädler gelang es bei seienm debüt in Team 1 direkt zwei seiner drei Spiele zu gewinnen. Dabei gelangen dem Neu­zu­gang aus der zweiten Mann­schaft direkt eine 180 und ein 18er-Shrot­game. Letz­teres Kunst­stück gelang auch Mau­rice Schö­nen­bach-Tor­beck, der zudem ein 118er-High­fi­nish erzielte, und Thorsten Grebe. Ersatz-TC Meik Horst­hemke beendet sein bestes Leg des Abends in 15 Darts und auch Helmut Stremmel reihte sich mit einem High­score in die Bes­ten­liste ein. Auch das Team aus Ham­born über­zeugte mit ins­ge­samt acht gewor­fenen Best­leis­tungen an diesem Abend. 

Nachdem das Heim­spiel gegen die Crazy Stee­lers zuletzt ver­schoben worden war, ran­giert der SDC Sie­ger­land trotz eines Spiels in der Hin­ter­hand wei­terhin ver­lust­punkt­frei an der Spitze der RENO.

9CA37F2C C75D 4AF0 BA04 20EF74E45333
Sie­ger­foto nach dem Spiel mit den ver­blie­benen SDC-Akteuren, von links: Ben­jamin Schädler, Helmut Stremmel, Bärbel Berns­hausen-Stremmel, Meik Horst­hemke, Jan Welzel, Sebas­tian Köster.

Team 2 in neuer Liga angekommen

In der Bezirks­liga Nord­rhein-Süd hat Team 2 im dritten Anlauf ihren ersten Sieg ein­fahren können und sich somit erst einmal etwas Luft im Tabel­len­keller ver­schafft. Gegen den SC Flies­teden gewann die “Zweite” klar mit 15:5 und 49:22 Legs. 

Dosen­öffner war ein starker erster Block mit sieben von acht mög­li­chen Punkten. Auch in den Doppel ließen die Siergländer*innen des Gast­ge­bern ledig­lich in einem Duell das län­gere Ende, sodass bereits hier der zehnte Sieg und damit der erste Punkt ein­ge­fahren werden konnte. Erst gegen Ende des letzten Block ließen die Gast­geber ein wenig Federn und ließen die Flies­tedener das Ergebnis nach zwi­schen­zeit­li­cher 15:2‑Führung noch ein wenig kor­ri­gieren. Auf­fällig ist, dass die “Zweite” neun ihrer 15 Siege zu null holte, zwi­schen­zeit­lich neun und sechs Spiele in Folge gewannen und somit nur wenig Span­nung auf­kommen ließ.

Ein­zige Best­leis­tung des Abends war eine 180 von Patrick Abraham. In der Tabelle der BLNS springt der SDC durch den Sieg auf den sechsten Tabellenplatz.