sdc-siegerland-logo

1. SDC Siegerland e.V.

SDC Siegerland verliert Duell um Tabellenführung knapp

Die erste Mannschaft des 1. SDC Siegerland hat am Samstagabend den Sprung an die alleinige Tabellenspitze verpasst und das direkte Duell gegen die vor dem Spiel um ein paar Sätze besser positionierte SG Borken mit 11:9 verloren (39:36 Legs). Dabei reichte den SDC-Gästen eine 7:9-Führung leider nicht zum Sieg. In der Zweiten Liga NWDV steht man nach zwölf Spieltagen weiterhin auf dem Aufstiegsrelegationsplatz zwei.

Die „Erste“ erwischte in Block eins den besseren Start und ging in diesem mit 3:5 in Führung. Die Punkte besorgten Jan und Torben Welzel, Sebastian Kraft, Sebastian Köster und Markus Pflüger. Ein etwas schwächerer Doppelblock, der aus SDC-Sicht mit 3:1 verloren ging, brachte dann die Gastgeber*innen auf ein 6:6 und wieder zurück in die Partie.

Im letzten Block setzte sich die „Erste“ dann dank Daniel Zadach, J. Welzel und Kraft zunächst auf 7:9 ab, verpasste es aber in den letzten vier Duellen die entscheidenden Nadelstiche zu setzen, um zumindest einen Punkt aus Borken mitzunehmen. Weil die Gastgeber*innen alle vier verbliebenen Einzel für sich entschieden, haben sie den direkten Aufstieg nun komplett in der eigenen Hand.

Daniel Zadach erzielte gleich im ersten Einzel zwei 180er, konnte seine Chancen gegen Borkens Stärksten, Andre Bauland, jedoch nicht nutzen. Torben Welzel zeigte ein 113er-Highfinish und einen 18-Darter, Benedikt Ochel ein 120er-Checkout.

Für Team 1 geht es am ersten Märzwochenende weiter mit einem Heimspiel gegen den DSC Rhein-Sieg 1, die ebenfalls eine gute Runde spielen.

Gute Stimmung trotz sportlicher Rivalität

„Zweite“ lässt im letzten Block zu viel liegen

In der Bezirksliga Nordrhein-Süd hat Team 2 des SDC eine bittere Niederlage gegen das Tomburg Dart Team 1 einstecken müssen. Durch eine 12:8-Niederlage (42:31 Legs) tritt man auf dem achten Tabellenplatz auf der Stelle.

Nachdem die ersten beiden Blöcke Remis (4:4, 2:2) endeten, besorgte David Heuser im letzten Block die zwischenzeitliche Führung. Im Anschluss gewannen die Gastgeber jedoch sechs Duelle in Serie, drehten dabei einmal ein 0:2 um und waren am Ende auch die konstantere Mannschaft.

Nina-Kristin Bluschies zeigte im letzten Block eine 180 und einen 17-Darter und spielte einen starken 70er-Average. Ercan Senaydin gelang ebenfalls ein Highscore, Jannik Schauerte ein 15-Darter und Kai Imhof ein 113er-Highfinish.

Die „Zweite“ tritt am 17. Februar zum Nachholspiel gegen den Tabellenführer aus Kierspe an und darf in ihrer Außenseiterrolle dort befreit aufspielen.

Fünfter Saisonsieg für Team 3

In der Bezirksklasse Nordrhein-Süd 1 hat die Drittvertretung des SDC mit 13:7 gegen den SSV Swisttal-Buschhoven gewonnen (47:32 Legs) und sich damit auf den fünften Tabellenplatz verbessert. 

Ausschlaggebend war ein starker erster Block, der mit 7:1 ans Siegerland ging. Auch die Doppelsession wurde mit 3:1 gewonnen, sodass im letzten Block ein 3:5 zum Erfolg der Mannschaft „reichte“.

Dan Dolinski veredelte eines seiner Legs mit einem 18-Darter. Die „Dritte“ spielt am 02. März beim abstiegsbedrohten SC Fliesteden.