Erste Mann­schaft mit Kan­ter­sieg zurück in der Spur

Ges­tern machte sich die erste Mann­schaft auf zum nächsten Aus­wärts­spiel, nachdem man vor zwei Wochen bereits mit einem Nach­hol­spiel wieder in den Liga­be­trieb ein­ge­stiegen war. Diesmal ging es nach Essen zum DC Ruhr­pott (1). Leider war die Beset­zung wie auch vor zwei Wochen relativ knapp, sodass auch ges­tern wieder Sebas­tian Köster aus der Zweiten mit bei uns aus­half. Hoffen wir mal, dass in den nächsten Spielen wieder mehr Spieler am Start sind.

Im ersten Block deu­tete sich dann auch gleich an, wie der rest­liche Abend sport­lich ver­laufen sollte. Mit 7:1 konnten wir diesen Block für uns ent­scheiden und dabei sechsmal mit 3:0 gewinnen, sodass wir ins­ge­samt auch nur vier Legs abge­geben haben. Ledig­lich Sebas­tian hatte im ersten Block das Nach­sehen. Er hat sich im Laufe des Abends aber zum Glück noch etwas stei­gern können und hat ins­ge­samt wieder sehr ordent­lich gespielt (inkl. ein­ein­halb Bestleistungen).

Auch die Doppel ver­liefen äußerst glatt. Durch ein 4:0 in diesem Block war das Match mit einem Zwi­schen­stand von 11:1 bereits zu SDC-Gunsten ent­schieden. Nach der deut­li­chen Nie­der­lage vor zwei Wochen wollten wir aber wei­terhin noch etwas mehr für unsere Leg­dif­fe­renz holen und gaben auch im letzten Block noch einmal Vollgas.

Und auch die letzten Einzel ent­schieden wir deut­lich mit 7:1 für uns, sodass am Ende ein toller 18:2‑Kantersieg mit nur 13 abge­ge­benen Legs zubuche stand. Unsere Mann­schaft konnte sich im Ver­gleich zum letzten Spiel um ein paar Klassen stei­gern, wäh­rend die Mannen vom DC Ruhr­pott erst einmal wieder im Liga­modus ankommen müssen. Dies war am gest­rigen Abend doch zu bemerken, schließ­lich hatten wir vor zwei Wochen exakt das gleiche Problem.

Was neben dem sport­li­chen Gescheh­nissen nicht uner­wähnt bleiben darf ist die tolle Atmo­sphäre, die an diesem Abend zwi­schen den beiden Teams herrschte. Selten haben wir so viel Spaß mit unseren Gegner gehabt wie ges­tern – sowohl wäh­rend den Spielen, als auch abseits des Oches. Wir wün­schen dem DC Ruhr­pott des­halb alles Gute und das sie in den nächsten Spielen noch einige Punkte sam­meln können. 

Die Erste steht nach dem gest­rigen Sieg mit fünf Punkten im gesi­cherten Mit­tel­feld der Tabelle. In der nächsten Woche geht es bereits weiter, dann mal wieder mit einem Heim­spiel gegen den DC Castrop-Rauxel. 

Bis dahin, all­zeit Good Darts!

Ergeb­nisse

NrDC Ruhr­pott 1 (Heim)LegsSDC Sie­ger­land 1 (Gast)
1Kor­naht, Maik0:3Wrage, Dennis
2Hanft, Joel0:3Mat­thias, Raphael
3Sieger, Jörg0:3Keller, Markus
4Robusch, Dirk0:3Keller, Silvia
5Sief­fert, Markus0:3Loer­kens, Joel
6Gruß, Roland3:1Köster, Sebas­tian (2)
7Graham, Björn0:3Schau­erte, Jannik
8Hanft, Klaus1:3Stremmel, Helmut
Spiel­stand: 1:7 (4:22 Legs)
9Hanft, Joel /​ Gruß, Roland0:3Wrage, Dennis /​ Mat­thias, Raphael
10Sieger, Jörg /​ Kor­naht, Maik1:3Keller, Markus /​ Keller, Silvia
11Hanft, Klaus /​ Sief­fert, Markus0:3Köster, Sebas­tian (2) /​ Schau­erte, Jannik
12Graham, Björn /​ Robusch, Dirk0:3Loer­kens, Joel /​ Stremmel, Helmut
Spiel­stand: 1:11 (5:34 Legs)
13Robusch, Dirk0:3Wrage, Dennis
14Hanft, Joel2:3Mat­thias, Raphael
15Graham, Björn1:3Loer­kens, Joel
16Kaiser, Sascha3:0Berns­hausen-Stremmel, Bärbel
17Gruß, Roland0:3Keller, Markus
18Sieger, Jörg0:3Keller, Silvia
19Sief­fert, Markus0:3Schau­erte, Jannik
20Hanft, Klaus2:3Köster, Sebas­tian (2)
End­ergebnis: 2:18 (13:55 Legs)

Best­leis­tungen

SDC Sie­ger­land 1
Köster, Sebas­tianHigh­score ‘180’1180
Schau­erte, JannikShort­game117
Köster, Sebas­tian /​ Schau­erte, JannikShort­game Doppel117