Sou­ve­räner Sieg der “Ersten” bei Tabellenschlusslicht

Der SDC Sie­ger­land ist in der Regio­nal­liga Nord­rhein wei­terhin unge­schlagen und ver­lust­punkt­frei. Am Samstag gewannen die Tabel­len­führer des SDC zuhause mit 15:5 und 50:29 Legs gegen das Tabel­len­schluss­licht SG Rott United 1. 

Dabei erwischten die Sie­ger­länder gleich zu Beginn einen guten Start in die Partie. Mit 6:2 gewannen die Gast­geber den ersten Block deut­lich. Durch ein 3:1 im Doppel stellten die SDCler vor dem letzten Block auf 9:3 und fuhren durch ein erneutes 6:2 in den zweiten Ein­zeln schnell die benö­tigten Punkte zum Sieg ein. 

Einen guten Abend erwischte dabei Sebas­tian Köster, der eine 180, einen 16-Darter, einen 17-Darter und einen 14-Darter mit Jan Welzel im Doppel erzielten konnte. Im ersten Block musste sich Köster trotz guter Form dem besten Gäs­te­spieler Giu­seppe Rizzo geschlagen geben, der sei­ner­seits vier Short­games am Abend warf. Jan Welzel schaffte in seinem Einzel noch einen 16-Darter, Mein Horst­hemke einen 17-Darter. 

Durch den Sieg ran­giert der SDC wei­terhin zwei Punkte vor Ver­folger Kakadu Darts. Das direkte Duell wird als Nach­hol­spiel am 03.12.2022 stattfinden. 

“Zweite” gibt Sieg spät aus der Hand

In der Bezirks­liga Nord­rhein-Süd hat die zweite Mann­schaft eine wei­tere Nie­der­lage ein­ste­cken müssen. Beim Kölner Team von Gen­tlemen George 1 verlor die Mann­schaft von TC Kai Imhof knapp mit 11:9 (41:37 Legs). 

Die Partie ver­lief zunächst aus­ge­gli­chen. Beide Teams sicherten sich jeweils zwei Siege im Wechsel, daraus resul­tiere ein 4:4 nach dem ersten Block. Obwohl die “Zweite” die anschlie­ßenden Doppel mit 3:1 abgeben mussten, spielten sich die SDCler*innen in Block drei in Front. Drei Spiele vor Schluss stellen die Gäste den Spiel­stand auf 8:9, nur um die letzten drei Spiele wieder zu ver­lieren. Somit stehen am Ende null Punkte in einem Spiel gegen den Tabel­len­zweiten, in dem min­des­tens einer mög­lich gewesen wäre.

Jens Hei­de­mann konnte mit einem 120er-High­fi­nish und einer 18-Darter über­zeugen, sel­biges Shortleg gelang auch Patrick Abraham. Tabel­la­risch rutscht Team 2 durch die Nie­der­lage wieder auf den Rele­ga­ti­ons­platz acht ab. 

 

Team 3 schafft Befreiungsschlag

Besser lief es eine Liga tiefer für Team 3. Gegen die zweite Mann­schaft von Gen­tlemen Gerogre Köln gelang den SDCler*innen ein deut­li­cher 10:4‑Erfolg (35:18 Legs) und der Sprung über den Strich auf Platz sieben der Bezirks­klasse Nord­rhein-Süd 1. Durch ein 4:2 in den ersten Ein­zeln konnte die “Dritte” die Partie bereits früh von vorne spielen. Die Doppel endeten 1:1‑Remis, im letzten Block siegte man erneut sou­verän, diesmal mit 5:1.